Die Drucksondierung (Cone Penetration Test, CPT) ist ein Sondierverfahren zur Baugrunderkundung, bei dem ein Messkopf mit kegelförmiger Spitze mit . Weiteres Bild meldenMelde das anstößige Bild. Die Tabelle gibt eine Über- sicht, in welchen Normen die einzelnen Sondierverfah- ren geregelt sind.

Interpretation von Drucksondierungen zur Erkundung von Mischbodenkippen als Baugrund. Von der Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau. Die Drucksondierung ist eine hervorragende Methode zur Erkundung des Baugrundes. Sie liefert schnell und kostengünstig Informationen .

Die elektrische Drucksondierung (CPTu) zur Minimierung von Projektkosten und –risiken. Starke Fundamente brauchen starken Boden. SGS setzt die Drucksondierung zur Quantifizierung Ihres Baugrundes und Grundwassergehaltes ein.

Drucksondierung ist ein Verfahren zur Baugrunderkundung nach DIN EN ISO 22476. Hierbei wird ein Messkopf an einem Gestänge mit konstanter .