Das Abtrennen von Alkohol zu Genusszwecken aus einer Maische durch Destillation bezeichnet man als Brennen und das Produkt häufig als Brand. Typische Anwendungen der Destillation sind das Brennen von Alkohol und das Destillieren (die Rektifikation) von Erdöl in der Raffinerie oder auch die . Die alten Griechen kannten schon den Destillierhelm (griech. ambix, lat. alembicus, arab. al-anbiq). Zur Herstellung von hochprozentigen, blanken Alkohol (bis maximal ) sollte.

Typische Anwendungen der Destillation sind das Brennen von Alkohol und das Destillieren von Erdöl in der Raffinerie. Brennen (Spirituose) Die Destillation von Alkohol zu Genusszwecken bezeichnet man als Brennen, die benutzte Destillationsaparatur entsprechend als . Dadurch erhöht sich die Ausbeute, da in den Früchten sehr viel Alkohol enthalten. Durch das Destillieren von Wein oder geschmacksarmen Schnaps wie z. Transskript: Hallo und Willkommen zu Chemie auf dem Sofa Ja wie geht das wie kommt der Alkohol.

Diese haben unterschiedliche Siedepunkte, Alkohol siedet ab 73°C,. Die Anreicherung wird immer schwieriger und kann mittels Destillation nur bis 95 .